Mittwoch, 18. Februar 2015

Was man sich als Mama unbedingt gönnen sollte...

Vor meinem ersten Kind kannte ich Rückenschmerzen nicht wirklich, während der Geburt schon eher, danach war aber wieder alles beim alten. Auch das viele Tragen, Stillen etc. haben meinem Rücken/Nacken nichts ausgemacht. Beim zweiten Kind wurde es ihm dann doch zu bunt. Gemerkt hab ich es trotzdem erstmal nicht. 
Immer öfters bekam ich Kopfschmerzen und Schwindel. Und bei Schwindel bekam ich Panik. Das ist einfach ein komisches Gefühl und mir schossen auch tausend Ideen durch den Kopf welche schwere Krankheit es sein muss. 
Gut das ich so einen tollen Hausarzt habe, der gleich meinte das es eher Migräne ist, ausgelöst von meinem verspannten Nacken.


Ab diesem Zeitpunkt gönne ich mir alle 4 bis 6 Wochen eine wundervolle Massage. Meine oberen Wirbel müssen immer wieder in die richtige Richtung geschoben werden und der Schwindel ist weg. 
Der Rücken und die Wirbel können für unterschiedliche Befindlichkeiten die Schuldigen sein.

Also Mamas, auf zur Massage, tut Euch was Gutes ihr habt es verdient! Natürlich auch alle anderen :)




Und auf dem Rückweg kauft ihr Euch ein paar Blumen. Nehmt ein paar einzelne Stängel und steckt sie selber wie es Euch gefällt in eine Vase. Das ist günstiger und viel schöner als die meisten fertig gebundenen Sträuße. Macht das ruhig öfters! Auch im größten Chaos Zuhause wirken ein paar frische Blumen wunder. Ganz sicher ;)







Kommentare:

Sabrina Noesch hat gesagt…

Liebe Sabine,
das sieht ganz wunderbar aus.
so mach ich das auch immer. Ein paar Blumen locker zusammen arrangieren. Viel schöner !
Das mit dem Rücken kenne ich leider, bei mir hilft nur Sport Liebe Grüße

Schäätzelein hat gesagt…

Huhu!
*jammermodusan* Ich kämpfe schon seit mind. 7 Jahren mit Rücken/Nackenschmerzen. In der schlimmen Zeit kamen auch Schwindel und Doppelt-Sehen dazu. Sport und Muskelaufbau helfen nur bedingt. Am Besten sind, wie du schon sagst, Massagen.
Und ich hoffe, es wird mal in der Schwangerschaft nicht all zu schlimm! *jammermodusaus*
Alles Gute und einen starken Rücken wünscht dir
Nina

Rosine Apfelkern hat gesagt…

Ja, da hast du sicher einen guten Tipp gegeben. Sogar zwei.
Das mit den Blumen ist nämlich auch sehr schön für die Seele!

GLG Rosine

momama hat gesagt…

Hallo Sabine,
Deinen mahnenden Worte kann ich nur zustimmen.
Ich sage nur Schreibtisch und Computerarbeit seit der Ausbildung, dass fordert seinen Tribut.
Seit letzten Oktober gehe ich zur Massage. Die ersten 6 mal wöchentlich und nun gehe ich einmal im Monat, zusätzlich wurde mir noch Rücken-Reha-Sport verschrieben. Ich kann es nur jedem ob Frau oder Mann empfehlen.

Liebe Grüße

Monika

G wie Gabriela hat gesagt…

Liebe Sabine
Wie recht du hast! Ich kaufe mir ab und zu selbst Blumen. Etwas anderes gönne ich mir aber kaum. Unser Rücken muss schon viel durchmachen und das viele Tragen der Kinder ist ja auch nicht ein Zuckerschleck. Mama sein ist eine rechte Leistung. Finde ich.
Gute Nacht und herzliche Grüsse
Gabriela
P.s. Deine Bilder gefallen mir sehr.

VillaJenal hat gesagt…

Oh ja, mein Rücken kann auch ein Liedchen davon singen. Massage würde bestimmt gut tun, aber die Organisiererei bis alle Kids versorgt sind und das für einen nicht unbedingt notwendigen Termin für mich... Aber eigentlich hast Du recht!
Dass Blümchen der Seele gut tun (und vom Chaos ablenken), das kann ich allerdings aus eigener Erfahrung bejahen. Wunderschöne Bilder!
Herzlichst Leonie

Christel Harnisch hat gesagt…

Oh jaaa!! Wie recht du hast! Mit meinem Rücken kann ich auch ein Lied von singen, aber bei 4 Kindern wohl auch kein Wunder ;)) Ich schwöre ja auf die Dorntherapie!
Das mit den Blümchen mache ich auch regelmäßig, tut der Seele gut ♥
Ganz liebe Grüße
Christel

designbygutschi hat gesagt…

Ein schöner Post ... und ich habe tatsächlich hier einen Gutschein liegen ... seit Weihnachten ...
Allerhöchste Zeit zum einlösen ...

Danke für die Erinnerung.
Herzliche Grüße

Jutta

Schneckenhaus hat gesagt…

Liebe Sabine!
Das Problem kenne ich gut. Ich habe auch immer große Probleme im Schulter und Nackenbereich. Eine Massage gönne ich mir auch öfter nur ist das Ergebnis leider immer nur von kurzer Dauer.
Liebe Grüße,
Nicole

let und lini hat gesagt…

Vor ein paar Jahren noch, bin ich immer regelmäßig zur Massage gegangen. Jetzt war ich schon ewig nicht mehr, da wird es Zeit mir wieder mal einen Termin zu machen, auch wenn ich keine Kinder habe. Und Blumen will ich dann auch noch. :)
LG, Martina

Kleines Haus hat gesagt…

Huhu!

Ich habe keine Kinder.... dafür aber einen Ehemann der wunderbar massieren kann..... und es auch tut! ;o)

LG
Claudia

Himmel97 hat gesagt…

Liebe Sabine,
da hast du wohl Recht!!
Ich leide selber unter ständigen Nackenschmerzen, oft verbunden mit Schwindel, wegen dem ich auch schon in die Klinik musste.
Man denkt gar nicht an das Einfache! Werde mich gleich um einen Termin bemühen. Danke für den Anstupser!
Herzliche Grüße
Silvia

Jen hat gesagt…

Liebe Sabine,
zum Glück habe ich mit dem Nacken keine Probleme,
dafür seit einer Woche mit der Schulter.
Vielleicht sollte ich es da auch Mal mit einer Massage probieren...
Schöne Blumen hast du.
Liebe Grüße
Jen
-xxx-

Tanja Obergföll hat gesagt…

Liebe Sabine,
du sprichst mir aus dem Herzen.
Ich kenne das auch mit dem Schwindel.
Da kann man schon Angst bekommen.
Ich bin auch von Arzt zu Arzt gegangen bis mir endlich geholfen wurde.
Zeit für die schönen Dinge zu haben bzw. sich zu nehmen, ist schon
die halbe Miete für ein gutes Wohlbefinden.
Liebste Grüße
Tanja

Waldstrumpf hat gesagt…

Ach nee Du auch? Ja ich glaube mit dem Problem schleppen sich wirklich noch viele andere herum. Genau wie Du, gehe auch ich regelmäßig zum "Richten" und es tut total gut.... und man sollte es einfach als persönliches Wohlgefühl sehen und sich da immer wieder mal korrigieren lassen. Und warum sich danach nicht noch was für die Seele gönnen und ein paar Blümchen mit nach Hause nehmen.
Liebste Grüße vom gerade wieder fälligen Waldstrumpf MANU der dieses Mal danach auch Blümchen kauft.